Claudia C. Bender

Der Blog zum Auftritt

HERR LEHRER, ICH WEISS WAS

10, 12, 13 Jahre hinterlassen Spuren. Ganz tief uns ins drin, ob wir wollen oder nicht. Wir antworten, wenn wir gefragt werden. Ganz brav. Seit Jahren beobachte ich nun Interviewpartner und Interviewopfer – je nachdem wie sich der Mensch vor der Kamera fühlt. Ob CEO oder wissenschaftlicher Mitarbeiter, ob Politiker oder Fußballtrainer, eines eint sie alle: Sie sind viel höflicher als sie glauben. Sie sind viel schneller ertappt als sie denken. Sie benehmen sich alle wie Schulbuben und -mädchen, die auf jede Frage ganz brav antworten. Nein, nein, nicht falsch verstehen, sie antworten nicht automatisch mit der Wahrheit, nein, sie antworten, um die Erwartungshaltung des Gegenübers zu bedienen. Ganz wie in der Schule, wo es die beste Note gibt, weil wir das antworten, was der Lehrer hören will. Irgendwie reizend. Irgendwie herrlich naiv. Irgendwie menschlich.

Meine weiteren Beiträge im Netz: 

Selfies sind nicht immer doof. Was wir alle von der Generation Z lernen können

Krisenkommunikation vor der Kamera

Gleiches Gehalt für gleiche Leistung: 5 wichtige Tipps, wie Frauen den Traumjob bekommen und fair bezahlt werden

So präsentieren Sie sich erfolgreich im Fernsehen

Allein unter Männern! Die fünf wichtigsten Tipps für Frauen, die nur Kollegen haben

Nutze deine Chance: 3 Tipps für einen erfolgreichen Auftritt im Meeting

Richtig Präsentieren im Unternehmen: 5 Tipps die Aufregung in den Griff zu bekommen

In Sachen Datenschutz: 6 Dinge, die den Chef nichts angehen